Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Für Familien

Nach Abbruch des alten Eisstadions: Neue Freizeitfläche für Kaufbeuren

Johannes-Haag-str Bad lb_1595

Vollständig abgetragen wurde das alte Eisstadion. Auf der freien Fläche hinter dem Gefängnisturm und dem Amtsgericht (rechts) sollen in den nächsten Jahren ein Spielplatz, eine mehrfach nutzbare Freifläche mit Bühne und ein Biergarten entstehen.

Bild: Harald Langer

Vollständig abgetragen wurde das alte Eisstadion. Auf der freien Fläche hinter dem Gefängnisturm und dem Amtsgericht (rechts) sollen in den nächsten Jahren ein Spielplatz, eine mehrfach nutzbare Freifläche mit Bühne und ein Biergarten entstehen.

Bild: Harald Langer

Stadträte wollen Areal der alten Eisarena für Bürger neu gestalten und Jordanpark aufwerten. Die komplette Umsetzung kann allerdings einige Jahre dauern.
09.07.2021 | Stand: 21:23 Uhr

Die etwa 6500 Quadratmeter große Fläche, auf der das alte Eisstadion stand, soll künftig den Bürgern zur Verfügung stehen. Die Stadt plant dort in den nächsten Jahren einen Spielplatz, eine mehrfach nutzbare Freifläche mit Bühne sowie einen Biergarten. Die Mitglieder des Bauausschusses begrüßten dieses Konzept in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig. Baureferent Helge Carl rechnet mit Gesamtkosten von etwa 1,8 Millionen Euro. Er erwartet hohe Zuschüsse vom Staat.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat