Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nach Corona-Fällen

Nach Corona-Fällen: So läuft es nun im Seniorenheim Waal

Waal Seniorenheim

Mal wieder draußen sein, mal wieder reden, unbeschwert lachen, sich am Leben freuen: die Bewohner und Pflegekräfte des Senioren- und Pflegeheims in Waal erobern sich jeden Tag ein Stückchen Normalität zurück.

Bild: Mathias Wild

Mal wieder draußen sein, mal wieder reden, unbeschwert lachen, sich am Leben freuen: die Bewohner und Pflegekräfte des Senioren- und Pflegeheims in Waal erobern sich jeden Tag ein Stückchen Normalität zurück.

Bild: Mathias Wild

Nach 20 Todesfällen im Senioren- und Pflegeheim Waal kehrt nun ein wenig Normalität ein - und doch hat sich vieles geändert. Unser Reporter war vor Ort.
09.07.2020 | Stand: 08:01 Uhr

Da, wo noch vor Kurzem der Schrecken herrschte, ist nun alles friedlich. Mitten auf der kleinen Straße sitzt ein Mischling aus Dackel und Was-auch-immer und lässt sich gelassen von den wenigen Autos umkurven, die hier vorbeikommen. Vier Enten watscheln ein paar Meter weiter Richtung Wasser, zwei kleine Jungs scheuchen sie fröhlich in die dahinplätschernde Singold. Drüber führt eine kleine Brücke, an der ein Schild mit der Aufschrift „Brücke“ hängt für alle, die gerätselt haben mögen, ob das wohl eine Brücke sein könnte. Hinter einem der Fenster wohnt jemand, der hörbar nicht mehr ganz so gut hört. Auch draußen und meterweit entfernt kann man der Übertragung einer politischen Debatte zum aktuellen Thema Fleisch und Fleischverarbeitung ohne Probleme gut folgen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar