Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Drogen

Nach Kiffen bei Routinekontrolle aufgeflogen

Zehn Monate Bewährung erhielt ein 25-jähriger Autofahrer, den die Polizei bekifft am Steuer erwischt hatte, vor dem Kaufbeurer Amtsgericht.

Zehn Monate Bewährung erhielt ein 25-jähriger Autofahrer, den die Polizei bekifft am Steuer erwischt hatte, vor dem Kaufbeurer Amtsgericht.

Bild: Mathias Wild (Symbolbild)

Zehn Monate Bewährung erhielt ein 25-jähriger Autofahrer, den die Polizei bekifft am Steuer erwischt hatte, vor dem Kaufbeurer Amtsgericht.

Bild: Mathias Wild (Symbolbild)

Autofahrer (25) steht sichtlich unter Drogeneinfluss. Zuhause hat er fast 100 Gramm Marihuana gebunkert. Vor dem Amtsgericht erhält er eine Bewährungsstrafe.
23.05.2022 | Stand: 05:00 Uhr

Es war eine alltägliche Verkehrskontrolle, ohne einen konkreten Anlass: Als die Polizei in Bad Wörishofen im Juli 2021 einen 25-jährigen Autofahrer aus dem nördlichen Landkreis Ostallgäu anhielt, stellten die Beamten fest, dass der junge Mann sichtlich unter Drogeneinfluss stand. Er gab dann auch zu, dass er einen Joint geraucht hatte. Zudem hatte er in seinem Elternhaus knapp 100 Gramm Marihuana gebunkert - zum Eigenkonsum, wie er jetzt als Angeklagter vor dem Kaufbeurer Schöffengericht versicherte.