Kleine Wiesn in Italien

Oberbürgermeister Stefan Bosse eröffnet Oktoberfest in Ferrara

Nach drei Schlägen floss das Bier: Oberbürgermeister Stefan Bosse eröffnete das Oktoberfest in Ferrara, Kaufbeurens Partnerstadt.

Nach drei Schlägen floss das Bier: Oberbürgermeister Stefan Bosse eröffnete das Oktoberfest in Ferrara, Kaufbeurens Partnerstadt.

Bild: Katja Brauner

Nach drei Schlägen floss das Bier: Oberbürgermeister Stefan Bosse eröffnete das Oktoberfest in Ferrara, Kaufbeurens Partnerstadt.

Bild: Katja Brauner

Bayerische Tradition in Italien: Beim ersten Oktoberfest in Kaufbeurens Partnerstadt Ferrara hat Stefan Bosse eine wichtige Rolle übernommen.
05.10.2021 | Stand: 17:07 Uhr

Eine kleine Wiesn mitten in Italien: Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse hat das erste Oktoberfest in Ferrara eröffnet. Als die Einladung seines Amtskollegen Alan Fabbri aus der Partnerstadt kam, habe Bosse nicht lange gezögert.

Obwohl er gleich am nächsten Tag wieder in Kaufbeuren sein musste, machte er sich mit seiner Partnerin Katja Brauner auf den Weg nach Italien. Immerhin sei es wegen der Corona-Pandemie eineinhalb Jahre lang nicht möglich gewesen, die Partnerstädte zu besuchen. „Wir haben trotzdem Kontakt gehalten und unter anderem Videobotschaften ausgetauscht“, sagt Bosse.

Mit drei Schlägen angezapft

Oberbürgermeister Fabbri habe ihn gebeten, zur Eröffnung ein Fass anzuzapfen. „Nach drei Schlägen floss das Bier zu den Klängen einer Musikkapelle aus Ferrara, die ’Ein Prosit der Gemütlichkeit’ anstimmte“, berichtet Bosse.

Die Ausstattung für das Fest, das noch bis zum 10. Oktober läuft, habe eine Münchner Großbrauerei nach Italien gebracht. Den Abend ließen sie „bei einem leckeren Fabbri“ ausklingen: So heiße das Bier, das der Bruder des italienischen Oberbürgermeisters braut.

Wiedersehen in Kaufbeuren

Ein Wiedersehen gibt es in zwei Wochen. Um die 30-jährige Partnerschaft zu feiern, kommt eine Delegation aus Ferrara nach Kaufbeuren.

Lesen Sie auch
##alternative##
Städtepartnerschaft Kaufbeuren

Nach der Pandemie erstmals wieder in Ferrara