Fußball SVO Germaringen

Offensiv-Power gegen Abwehrbollwerk - Topspiel in der Kreisliga

Germaringens Keeper Maximilian Baumann mag keine Gegentore.

Germaringens Keeper Maximilian Baumann mag keine Gegentore.

Bild: Harald Langer

Germaringens Keeper Maximilian Baumann mag keine Gegentore.

Bild: Harald Langer

Spitzenspiel in Germaringen: Marschiert der SVO in Richtung Titel und Aufstieg? Am Wochenende kommt der einzige richtige Verfolger.
08.04.2022 | Stand: 11:00 Uhr

Er ist der Mann, der derzeit den Kasten sauber hält: Maximilian Baumann, Torwart beim SVO Germaringen und ein wesentlicher Faktor des Abwehrbollwerks in der Kreisliga Allgäu Mitte. Die Germaringer Defensive ist mit gerade einmal 13 Gegentoren die mit Abstand stabilste der Liga und maßgeblicher Grund, dass der SVO nur ein Match in der bisherigen Saison verloren hat. „Wir stehen sehr stabil. Dass wir kaum Chancen zulassen, ist auch ein Verdienst der kompletten Abwehr“, sagt Baumann.

Weniger Fehler, aber viel Motivation

Und der 24-Jährige? „Auch ich bin etwas älter und erfahrener geworden“, meint er schmunzelnd: Er lasse nun einige Fehler von früher weg. Das letzte Pflichtspiel hat Germaringen im zurückliegenden August verloren, ins neue Fußball-Kalenderjahr war die Truppe vor dem Wintereinbruch am zurückliegenden Wochenende mit einem 2:2 gegen Memmingen gestartet. „Umso motivierter sind wir nun, wieder drei Punkte einzufahren“, sagt Baumann. Und die Motivation kommt zum richtigen Moment, denn am Sonntag gastiert ab 15 Uhr mit Lautrach-Illerbeuren der Tabellenzweite in Germaringen.

Ein kleiner Schritt am Spieltag, aber ein großer in der Saison

Mit ihm kommt die stärkste Offensive der Liga (45 Tore). „Ich verspüre keinen Druck vor dem Spiel. Wir gehen gelassen heran“, behauptet Baumann. Dabei ist klar: Auf den TSV hat Germaringen schon jetzt sieben Punkte Vorsprung. Mit einem Sieg gegen den Zweiten kann der SVO einen wesentlichen Schritt in Richtung Meisterschaft und Aufstieg machen und seine Dominanz eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Das Erfolgsgeheimnis des Teams? Man sei eben schon mehrere Jahre zusammen, umschreibt der Torwart die Kontinuität im Team. „Wir haben also unser System gefunden.“ Das beruht auch auf schnellem Umschaltspiel, das wiederum zu erfolgreichen Kontersituationen führt.