Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommunalpolitik im Ostallgäu

Ohne Coronatest keine Zuhörer: Bürgermeister will Gemeinderat schützen

In Mauerstetten soll es vorerst keine öffentlichen Gemeinderatssitzungen geben. "Ich möchte mich und mein Gremium schützen", sagt Bürgermeister Armin Holderried.

In Mauerstetten soll es vorerst keine öffentlichen Gemeinderatssitzungen geben. "Ich möchte mich und mein Gremium schützen", sagt Bürgermeister Armin Holderried.

Bild: Mathias Wild (Symbolfoto)

In Mauerstetten soll es vorerst keine öffentlichen Gemeinderatssitzungen geben. "Ich möchte mich und mein Gremium schützen", sagt Bürgermeister Armin Holderried.

Bild: Mathias Wild (Symbolfoto)

Das Gremium in Mauerstetten möchte vorerst auf öffentliche Sitzungen verzichten. Wie der Bürgermeister den Entschluss erklärt und was das Landratsamt dazu sagt.
20.04.2021 | Stand: 11:57 Uhr

Solange er von Zuhörern keinen negativen Coronatest verlangen darf, wird es in Mauerstetten keine öffentlichen Gemeinderatssitzungen mehr geben, sagt Bürgermeister Armin Holderried. Das Risiko für die Ratsmitglieder sei schlicht zu groß, er wolle das Gremium schützen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat