Diesen Artikel lesen Sie nur mit
30 Jahre AK Asyl Kaufbeuren

Ostallgäuer Ehepaar gewinnt in junger Syrerin neue "Enkeltochter"

Norbert und Hildegard Lechner aus Germaringen engagieren sich beim Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl und helfen zum Beispiel mit Unterlagen für Behörden oder springen als Fahrdienst ein.

Norbert und Hildegard Lechner aus Germaringen engagieren sich beim Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl und helfen zum Beispiel mit Unterlagen für Behörden oder springen als Fahrdienst ein.

Bild: Mathias Wild

Norbert und Hildegard Lechner aus Germaringen engagieren sich beim Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl und helfen zum Beispiel mit Unterlagen für Behörden oder springen als Fahrdienst ein.

Bild: Mathias Wild

Das Germaringer Ehepaar Lechner unterstützt Geflüchtete. Warum das Engagement ihnen eine Lebensaufgabe und viel Freude bringt, aber auch traurige Momente birgt.
29.12.2020 | Stand: 07:35 Uhr

„Ich wollte wieder eine Aufgabe und etwas für die Gesellschaft tun“, begründet der Germaringer Norbert Lechner (81) sein Engagement in der Geflüchtetenhilfe.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat