Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bürgermeisterin verurteilt Pöbeleien

Party mit 600 Gästen in Baisweil aufgelöst: "Wir wollten nur mit unseren Spezln feiern"

Die Pöbeleien einiger Partygäste in Baisweil gegenüber der Rettungskräfte verurteilt die Zweite Bürgermeisterin scharf. Die Veranstalter haben nicht mit solch einem Andrang gerechnet.

Die Pöbeleien einiger Partygäste in Baisweil gegenüber der Rettungskräfte verurteilt die Zweite Bürgermeisterin scharf. Die Veranstalter haben nicht mit solch einem Andrang gerechnet.

Bild: ©Voy_ager - stock.adobe.com (Symbolfoto)

Die Pöbeleien einiger Partygäste in Baisweil gegenüber der Rettungskräfte verurteilt die Zweite Bürgermeisterin scharf. Die Veranstalter haben nicht mit solch einem Andrang gerechnet.

Bild: ©Voy_ager - stock.adobe.com (Symbolfoto)

In Baisweil ist am Wochenende eine Party mit 600 Gästen aus dem Ruder gelaufen. Jetzt sprechen die Veranstalter und die Zweite Bürgermeisterin.
20.09.2021 | Stand: 16:03 Uhr

Mit solch einem Andrang haben auch die Veranstalter nicht gerechnet: Etwa 600 Menschen haben von Samstag auf Sonntag in Baisweil in einem Stadel - in der sogenannten Bude - gefeiert. Die Party war zwar bei der Gemeinde angemeldet und auch die 3G-Regel wurde eingehalten. Doch die Feier drohte, außer Kontrolle zu geraten. Die Veranstalter und die zweite Bürgermeisterin von Baisweil, Iris Spielmann, geben ihr Statement.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar