Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kirchen wollen aufrütteln

Plakataktion in Kaufbeuren: Klimaschutz unterm Kirchturm

Mit einer Plakataktion wollen der katholische Stadtpfarrer Bernhard Waltner (links) und sein evangelischer Kollege Alexander Röhm das Thema nun weiter in den Alltag der Gläubigen bringen.

Mit einer Plakataktion wollen der katholische Stadtpfarrer Bernhard Waltner (links) und sein evangelischer Kollege Alexander Röhm das Thema nun weiter in den Alltag der Gläubigen bringen.

Bild: Harald Langer

Mit einer Plakataktion wollen der katholische Stadtpfarrer Bernhard Waltner (links) und sein evangelischer Kollege Alexander Röhm das Thema nun weiter in den Alltag der Gläubigen bringen.

Bild: Harald Langer

An vielen Gotteshäusern in Kaufbeuren hängen Plakate, die aufrütteln sollen. Was steckt hinter dem Motto „Die Schöpfung bewahren im Haus des Schöpfers“?
23.09.2021 | Stand: 18:58 Uhr

Gottes Botschaft wird üblicherweise in Predigten verbreitet. Mit einer Plakataktion gehen die beiden großen Kirchen in Kaufbeuren nun aber andere Wege. Vor vielen Gotteshäusern der Pfarreiengemeinschaft und vor der Dreifaltigkeitskirche stehen in den nächsten zwei Wochen Bauzäune, an denen große Plakate zum Klima- und Naturschutz aufrufen. Das Motto „Die Schöpfung bewahren im Haus des Schöpfers“ wird im kirchlichen Duktus gehalten, darunter finden sich auf den Transparenten jedoch ebenso kompakte wie konkrete Informationen und Tipps zum nachhaltigen Leben.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar