Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ärztemangel auf dem Land

Zu wenig Hausärzte im Ostallgäu: Praxen sind völlig überlastet

Im nördlichen Ostallgäu gibt es zu wenig Hausärzte. Die Chancen, dass sich die Situation in absehbarer Zeit bessert, stehen schlecht.

Im nördlichen Ostallgäu gibt es zu wenig Hausärzte. Die Chancen, dass sich die Situation in absehbarer Zeit bessert, stehen schlecht.

Bild: Monika Skolimowska/dpa (Symbolfoto)

Im nördlichen Ostallgäu gibt es zu wenig Hausärzte. Die Chancen, dass sich die Situation in absehbarer Zeit bessert, stehen schlecht.

Bild: Monika Skolimowska/dpa (Symbolfoto)

Wer im Ostallgäu eine Behandlung braucht, muss weit fahren. Mediziner sind frustriert. Heftige Kritik gibt es an der Gesundheitspolitik - und an Jens Spahn.
04.07.2021 | Stand: 04:30 Uhr

Wenn es läuft wie geplant, wird Dr. Rainer Albrecht seine Praxis im Herbst komplett an einen Kollegen abgeben – und dann dort als angestellter Arzt arbeiten. „Ich habe das Gefühl, den richtigen Nachfolger gefunden zu haben – nicht, dass ich eine Auswahl gehabt hätte.“ Für Landärzte tue die Politik zu wenig, lege Medizinern eher zusätzliche Steine in den Weg.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar