Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Streethockey

Roller-Grattler hübschen Fieselplatz in Neugablonz auf

Der Müll wurde entsorgt, auch das Fangnetz steht wieder. In den letzten Wochen hat sich rund um den Fieselplatz in Neugablonz einiges getan. Im vergangenen Herbst standen Müll und verfallende Anbauten sinnbildlich für den Verfall der Sportstätte.

Der Müll wurde entsorgt, auch das Fangnetz steht wieder. In den letzten Wochen hat sich rund um den Fieselplatz in Neugablonz einiges getan. Im vergangenen Herbst standen Müll und verfallende Anbauten sinnbildlich für den Verfall der Sportstätte.

Bild: Mathias Wild

Der Müll wurde entsorgt, auch das Fangnetz steht wieder. In den letzten Wochen hat sich rund um den Fieselplatz in Neugablonz einiges getan. Im vergangenen Herbst standen Müll und verfallende Anbauten sinnbildlich für den Verfall der Sportstätte.

Bild: Mathias Wild

Eine Gruppe von Spielern sorgt dafür, dass sich die Anlage in Neugablonz wieder sehen lassen kann. Warum ein Start der Fieselsaison dennoch nicht denkbar ist.
06.04.2021 | Stand: 06:15 Uhr

Verschwunden sind alte Autoreifen, Glasscherben und Müll eines nahegelegenen Fast-Food-Restaurants. Wieder eingekehrt sind eine gewisse Idylle und Ruhe am Fieselplatz am Neugablonzer Waldrand. Dort, wo früher spannende Meisterschaftsspiele stattfanden, herrscht dieser Tage Ruhe. „Im Großen und Ganzen wäre der Platz einsatzbereit“, berichtet Sebastian Settele, erster Vorstand des Streethockey-Vereins Kaufbeuren, der auch die Asmotec-Streethockey Liga ausrichtet.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat