Weitere Informationen

Sanduhr gegen Strafzettel

KF Sanduhr Übergabe

KF Sanduhr Übergabe

Bild: Naomi Rieger

KF Sanduhr Übergabe

Bild: Naomi Rieger

Parken Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren gibt Zeitmesser aus, die schnelle Besorgungen in der Altstadt komfortabler machen sollen
##alternative##
Von nr
20.11.2019 | Stand: 16:52 Uhr

Wer eine rieselnde Sanduhr am Autofenster befestigt hat, ist vor Strafzetteln gefeit – zumindest 15 Minuten lang. Die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) gibt seit gestern spezielle Zeitmesser aus, die schnelle Besorgungen in der Altstadt komfortabler machen sollen. Denn während der Viertelstunde, die der Sand von einer Kammer in die andere läuft, stellt die Kaufbeurer Verkehrsüberwachung keine Verwarnung aus, auch wenn sich kein gültiger Parkschein im Auto befindet. Das gilt für die Parkplätze im gesamten Altstadtbereich. Es ist außerdem erlaubt, das Fahrzeug umzuparken und die Sanduhr dann erneut umzudrehen.

Ziel der Aktion sei es, die Altstadt attraktiver zu machen, sagte AK-Vorsitzender Stefan Geyrhalter, der Oberbürgermeister Stefan Bosse die erste Kaufbeurer Park-Sanduhr überreichte. Die AK hatte die Idee an die Stadt herangetragen, die beim OB auf Zustimmung stieß: „Ich finde den Ansatz toll. Die Sanduhr ist ein nettes Gimmick.“ Bosse betonte bei der Übergabe, dass die Park-Sanduhr nur eine Alternative zur grünen „Semmeltaste“ an den Parkautomaten sei, mit der Autofahrer ebenfalls 15 Minuten kostenlos in der Innenstadt parken können. Dieses Angebot werde es weiterhin geben. Die Sanduhr, die mit einem Saugnapf an der Innenscheibe des Autos angebracht werden soll, ist eine Sonderanfertigung, da normale Modelle nicht 15 Minuten lang rieseln würden, berichtete Geyrhalter. Die Sanduhrendeckel sind in den Stadtfarben Rot und Gelb gehalten. Bei der Premiere verlief das Anbringen der Uhr an der Scheibe nicht ganz reibungslos, sodass sich Bosse entschied, den Zeitmesser einfach auf das Armaturenbrett zu stellen.

Gesponsert werden die Park-Sanduhren von der Sparkasse sowie Einzelhändlern und Gastronomen in der Altstadt. Die Uhr kann bei der Sparkasse und teilnehmenden Geschäften abgeholt oder für drei Euro unter anderem bei der Tourist Information und dem Service-Center derAllgäuer Zeitungim Buron-Center erworben werden.