Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umweltpreis 2020

Schluss mit Plastik: Wie Kaufbeurer die Umwelt schützen

Im April eröffnete der erste Unverpackt-Laden in Kaufbeuren. Jetzt erhielt das "Frohnatur"-Team den Umweltpreis der Stadt Kaufbeuren.

Im April eröffnete der erste Unverpackt-Laden in Kaufbeuren. Jetzt erhielt das "Frohnatur"-Team den Umweltpreis der Stadt Kaufbeuren.

Bild: Harald Langer (Archivfoto)

Im April eröffnete der erste Unverpackt-Laden in Kaufbeuren. Jetzt erhielt das "Frohnatur"-Team den Umweltpreis der Stadt Kaufbeuren.

Bild: Harald Langer (Archivfoto)

Während ein Laden ohne Verpackungen auskommt, setzen Tüftler ein Statement gegen die Wegwerfgesellschaft: Diese Projekte hat die Stadt Kaufbeuren ausgezeichnet.
04.10.2020 | Stand: 10:21 Uhr

Eine Frage, drei Ideen: Was können wir machen, um weniger Kunststoffmüll zu produzieren und damit die Umwelt zu schützen? Einen Laden eröffnen, der komplett auf Plastik verzichtet, dachten sich zehn Kaufbeurer und Kaufbeurerinnen. Reparieren, was geht, statt alte Dinge wegzuwerfen, überlegte sich der Seniorenbeirat. Und dann sind da noch die Schülerinnen, die verstehen wollten, wie Plastik produziert und recycelt wird.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat