Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Reise ins Ungewisse

Seit einem Jahr in London: Ostallgäuerin erlebt die Corona-Pandemie in England

„Für mich war klar: Wenn ich aus Deutschland weggehe, ganz egal wohin, komme ich für diese Zeit nach Hause.“ Verena Haug ist extra aus London angereist, um bei der Kaufbeurer Stadtranderholung mitzuhelfen.

„Für mich war klar: Wenn ich aus Deutschland weggehe, ganz egal wohin, komme ich für diese Zeit nach Hause.“ Verena Haug ist extra aus London angereist, um bei der Kaufbeurer Stadtranderholung mitzuhelfen.

Bild: Mathias Wild

„Für mich war klar: Wenn ich aus Deutschland weggehe, ganz egal wohin, komme ich für diese Zeit nach Hause.“ Verena Haug ist extra aus London angereist, um bei der Kaufbeurer Stadtranderholung mitzuhelfen.

Bild: Mathias Wild

Im August 2020 stieg Verena Haug (22) ins Flugzeug. Über eine Metropole im Stillstand und eine „Herzensangelegenheit“, die sie nach Hause kommen ließ.
23.08.2021 | Stand: 18:33 Uhr

Kurz vor Weihnachten erwischte sie einen der letzten Flüge in die Heimat. „Durch den Lockdown und den Brexit war nichts mehr möglich“, sagt Verena Haug. London, die sonst so flirrende Metropole, verharrte im Stillstand.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar