Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnraum

So will die Gemeinde Osterzell Baulücken schließen

Baupläne gibt es auch in Osterzell: Der Gemeinderat stellte dafür die Weichen.

Baupläne gibt es auch in Osterzell: Der Gemeinderat stellte dafür die Weichen.

Bild: Marcus Merk (Symbolbild)

Baupläne gibt es auch in Osterzell: Der Gemeinderat stellte dafür die Weichen.

Bild: Marcus Merk (Symbolbild)

Der Gemeinderat in Osterzell (Ostallgäu) will neuen Wohnraum zulassen. Diskussionen gibt es zur Größe von Baufenstern und zum Grundwasser.
##alternative##
Von Karlheinz Stumbaum
14.05.2022 | Stand: 12:00 Uhr

„Innen statt außen, Bestehendes ausbauen, anstatt Grünflächen am Ortsrand zu versiegeln“ – mit diesen Worten beschrieb Bürgermeister Bernhard Bucka bei der jüngsten Osterzeller Gemeinderatssitzung die bauliche Entwicklung im Ort. Zwar sind alle Wohneinheiten, die entstehen sollen, in Privatbesitz. Aber die Gemeinde könne die Möglichkeiten und Voraussetzungen schaffen, sagte Bucka. So könnten innerorts bis zu 70 Wohneinheiten entstehen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.