Corona-Impfungen

Kaufbeuren bekommt Sonderkontingent von Corona-Impfstoffen

1400 Dosen AstraZeneca bekommt das Kaufbeurer Impfzentrum zusätzlich. Hinzu kommen etwa 4800 Dosen von Moderna.

1400 Dosen AstraZeneca bekommt das Kaufbeurer Impfzentrum zusätzlich. Hinzu kommen etwa 4800 Dosen von Moderna.

Bild: Benjamin Schwärzler (Symbolbild)

1400 Dosen AstraZeneca bekommt das Kaufbeurer Impfzentrum zusätzlich. Hinzu kommen etwa 4800 Dosen von Moderna.

Bild: Benjamin Schwärzler (Symbolbild)

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek sagt Kaufbeuren insgesamt 6.200 zusätzliche Dosen von zwei Corona-Impfstoffen zu.
19.06.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Regionen mit niedriger Impfquote hat Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) Sonderkontingente an Impfstoff versprochen. Davon profitiert jetzt auch Kaufbeuren. Laut Oberbürgermeister Stefan Bosse bekommt die Stadt in den nächsten Wochen zusätzlich rund 4800 Impfdosen von Moderna und 1400 von AstraZeneca. Die Vakzine werden im Impfzentrum Kaufbeuren in der Alten Weberei an die dort angemeldeten Menschen verimpft.

Kaufbeuren liegt bei den Corona-Impfungen unter dem bayerischen Wert

Laut RKI lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Kaufbeuren am Freitagmorgen bei 18, das heißt – gerechnet auf 100.000 Einwohner – haben sich in den vergangenen sieben Tagen 18 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Bundesweit lag der Wert nur bei 10,3, bayernweit bei 12. Die Impfquote im Ostallgäu und in Kaufbeuren zusammen lag am Freitag bei 41,5 Prozent Erstimpfungen und 27,1 Prozent bei den Zweitimpfungen, ausgehend von 186 536 Einwohnern. Bayernweit lagen die Quoten bei 47,1 und 29,4.