Sperrung in Kaufbeuren aufgehoben

Neugablonzer Straße in Kaufbeuren öffnet Donnerstagmorgen wieder

Die Umleitung über Alte Poststraße, Augsburger Straße und Moosmangstraße soll ab morgen Geschichte sein. Denn die Bauarbeiten wurden früher fertig als geplant.

Die Umleitung über Alte Poststraße, Augsburger Straße und Moosmangstraße soll ab morgen Geschichte sein. Denn die Bauarbeiten wurden früher fertig als geplant.

Bild: Harald Langer

Die Umleitung über Alte Poststraße, Augsburger Straße und Moosmangstraße soll ab morgen Geschichte sein. Denn die Bauarbeiten wurden früher fertig als geplant.

Bild: Harald Langer

Zehn Tage dauerten die Bauarbeiten an der Fußgängerbrücke in der Neugablonzer Straße in Kaufbeuren. Ab Donnerstagmorgen soll die Verkehrsader wieder offen sein.
13.10.2021 | Stand: 16:56 Uhr

Seit Montag, 4. Oktober, war die vielbefahrene Verbindungsstraße zwischen Kaufbeuren und Neugablonz gesperrt, weil dort ein Fußgängerüberweg repariert werden musste. Nachdem die Bauarbeiten gut vorangeschritten sind und innerhalb des geplanten Zeitraums abgeschlossen werden können, soll die Straße ab Donnerstagmorgen um 7.30 Uhr wieder befahrbar sein. Das berichtete die Stadt Kaufbeuren in einer Pressemitteilung am Mittwoch.

Brücke in Kaufbeuren seit November gesperrt

Seit vergangenem November war die viel frequentierte Brücke für Fußgänger gesperrt, was in sozialen Netzwerken mehrfach für teils heftige Diskussionen sorgte . Damals wollte ein Lastwagen mit angehängtem Kran unter der Brücke durchfahren. Da der Fahrer den Kran allerdings nicht vollständig eingefahren hatte, rammte er die Fußgängerbrücke und beschädigte diese stark.

Überweg für Fußgänger dicht

Der Überweg musste anschließend für Fußgänger gesperrt werden. Viele Bürger versuchten anschließend, die Straße direkt an der Brücke zu queren, weswegen die Stadt das Tempo dort auf 30 km/h drosselte. Der fortwährende Holzmangel sorgte außerdem für die Verzögerung der Reparaturarbeiten. Mit Beginn der Bauarbeiten entwickelte sich in Kaufbeuren ein regelrechtes Verkehrschaos, das Anwohner und Betroffene belastete. "Mit Abschluss der Baumaßnahme dürfte sich der Verkehr innerhalb von Kaufbeuren wieder deutlich entzerren", so die Stadt.