Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Benefiz-Abend

Spezielle Ausgabe der Filmzeit Kaufbeuren in Blau-Gelb

Der Schauspieler Roman Just trug bei der Benefiz-Filmzeit im Kaufbeurer Stadttheater Texte ukrainischer Schriftsteller vor. Die reichhaltige Kultur des Landes wurde auch mit Kurzfilmen und Musik vermittelt.

Der Schauspieler Roman Just trug bei der Benefiz-Filmzeit im Kaufbeurer Stadttheater Texte ukrainischer Schriftsteller vor. Die reichhaltige Kultur des Landes wurde auch mit Kurzfilmen und Musik vermittelt.

Bild: Harald Langer

Der Schauspieler Roman Just trug bei der Benefiz-Filmzeit im Kaufbeurer Stadttheater Texte ukrainischer Schriftsteller vor. Die reichhaltige Kultur des Landes wurde auch mit Kurzfilmen und Musik vermittelt.

Bild: Harald Langer

Wie das Festival im Stadttheater Kaufbeuren mit ukrainischem Kino, Literatur und Musik ein Zeichen gegen Krieg setzt.
11.05.2022 | Stand: 12:00 Uhr

Ein ganz besondere Filmzeit erlebten die rund 100 Besucherinnen und Besucher im Kaufbeurer Stadttheater. Die Macher des Kaufbeurer Filmfestivals hatten aus gegebenen Anlass einen kulturellen Abend „in Blau-Gelb“ organisiert, wie dessen Leiterin Birgit Kern-Harasymiw sagte. Um ein Zeichen gegen den Krieg zu setzen, gaben sie der vielgestaltigen ukrainischen Kultur auf der Bühne Raum – in Form von Filmen, literarischen Texten und musikalischen Beiträgen.