Bauarbeiten dauern mehrere Wochen

Straße zwischen Germaringen und Dösingen einen Monat lang gesperrt

Teilweise gesperrt: Am Montag beginnen die Straßenbauarbeiten zwischen Germaringen und Dösingen. (Symbolfoto)

Teilweise gesperrt: Am Montag beginnen die Straßenbauarbeiten zwischen Germaringen und Dösingen. (Symbolfoto)

Bild: Harald Langer

Teilweise gesperrt: Am Montag beginnen die Straßenbauarbeiten zwischen Germaringen und Dösingen. (Symbolfoto)

Bild: Harald Langer

Ab Montag, 9. August, wird an der Kreisstraße OAL 6 in Germaringen bis zum Ortseingang von Dösingen gebaut. Wo die Umleitungen verlaufen.
08.08.2021 | Stand: 10:26 Uhr

Zwischen Montag, 9. August, und voraussichtlich 10. September finden an der Kreisstraße OAL 6 zwischen der Kreuzung Staatsstraße 2055 / Kreisstraße OAL 6 in Germaringen bis zum Ortseingang von Dösingen Straßenbauarbeiten statt. Der Landkreis Ostallgäu erneuert dabei den maroden Fahrbahnbelag und setzt in Teilbereichen die Randeinfassungen instand. Einen neuen Gehweg zwischen der Lindenstraße und dem Egartweg stellt die Gemeinde Germaringen her.

Halbseitige Sperrung in Germaringen

Im Zeitraum vom 9. bis 24. August werden zunächst innerorts von Germaringen die Arbeiten am Gehweg und an den Randeinfassungen unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Hierzu wird ab der Kreuzung Staatsstraße 2055 / Kreisstraße OAL 6 bis zur Zufahrt Am Bergfeld eine Einbahnregelung in Richtung Dösingen eingerichtet. Der Verkehr von Dösingen kommend wird innerorts über die Straßen Am Bergfeld, Aufkircher Straße, Angerweg und Westendorfer Straße zur Kaufbeurer Straße umgeleitet.

Anschließend wird vom 25. August bis 10. September die Asphaltdeckschicht zwischen der Kreuzung Staatsstraße 2055 / Kreisstraße OAL 6 in Germaringen bis zum Ortseingang von Dösingen erneuert. Die beschilderte Umleitung verläuft hierzu ab Germaringen über die Staatsstraße 2055 nach Westendorf weiter über die OAL 16 nach Dösingen und umgekehrt.

Behinderungen und Verzögerungen möglich

Der Landkreis Ostallgäu bittet Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis, dass es während der Bauarbeiten zu Behinderungen kommt. Witterungsbedingte Anpassungen der Sperrzeit könnten nicht ausgeschlossen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aktuelle Infos zu Staus, Baustellen und Behinderungen auf den Straßen im Allgäu, erhalten Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Millionenprojekt im Westallgäu

Bei Hochland in Heimenkirch beginnt das große Bauen