Versammlung SV Pforzen

SV Pforzen will wieder durchstarten - Vereinsführung bestätigt

Lange dabei (von links): die Geehrten Thomas Kreit, Jürgen Kreit, Jürgen Ogolter, Dr. Herbert Geiger und Frederik Schöttl.

Lange dabei (von links): die Geehrten Thomas Kreit, Jürgen Kreit, Jürgen Ogolter, Dr. Herbert Geiger und Frederik Schöttl.

Bild: Maria Geiger

Lange dabei (von links): die Geehrten Thomas Kreit, Jürgen Kreit, Jürgen Ogolter, Dr. Herbert Geiger und Frederik Schöttl.

Bild: Maria Geiger

Beim SV Pforzen sstellen der Verein und zwei Abteilungen Weichen für die Zukunft. Inklusion und Nachhaltigkeit sollen verstärkt im Fokus stehen.
24.04.2022 | Stand: 05:00 Uhr

Nach mittlerweile zwei Jahren Corona-Pandemie fanden die Jahreshauptversammlungen des SV Pforzen mal wieder wie vorgesehen statt. Den Beginn machte die Abteilung Gymnastik, dann folgten die Fußballer und der Hauptvorstand.

Gymnnastikabteilung steigert Energie

Die Versammlung der Abteilung Gymnastik begann erstmals seit drei Jahren wieder mit einem passenden Vortrag. Die Heilpraktikerin und Psychotherapeutin Michaela Schilling referierte zum Thema „Wie steigere ich meine Energie“ und gab wertvolle Tipps für Gesundheit und körperliches Wohlbefinden. Abteilungsleiterin Silke Miller erläuterte das Kursprogramm des Vereins, dass Stück für Stück wieder hochgefahren wurde. Neben den sportlichen gibt es zahlreiche Tätigkeiten, die zwar in Pandemiezeiten etwas reduziert waren, aber für den Verein und den sozialen Zusammenhalt immens wichtig seien. Bei den Neuwahlen der Abteilungsleitung gab es bei den Beisitzerinnen Veränderungen: Alexandra Jäger und Mathilde Bögle stellten sich nicht mehr zur Wahl. Michaela Kirchner rückte dafür neu ins Gremium – alle anderen wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ausgezeichnet sportiv (von links): Alexandra Jäger, Stefanie Keller, Eric Laurent, Inge Auger und Abteilungsleiterin Gymnastik Silke Miller.
Ausgezeichnet sportiv (von links): Alexandra Jäger, Stefanie Keller, Eric Laurent, Inge Auger und Abteilungsleiterin Gymnastik Silke Miller.

Trainer sind auch in Pforzen begehrt

Christian Geiger, Abteilungsleiter Fußball, hatte trotz der Pandemie einiges zu berichten. Der Spielbetrieb läuft wieder, es gab zwei dritte Plätze bei den Herrenteams, einige spektakuläre Spiele und damit eine gelungene sportliche Entwicklung. Die Zweite Mannschaft hat zudem noch Chancen auf den Aufstieg in die A-Klasse. Außerdem musste das Hygienekonzept fortgeschrieben werden und rund um die Pflege des Sportgeländes ging die Arbeit nie aus – ebenso bei den Heimspielen im Sportheim oder im Kiosk. Christian Geiger bedankte sich dafür bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern. Die Jugendleitung und der Vorsitzende der JFG Ostallgäu Nord, Herbert Steinhauser, berichteten, dass es trotz Corona großen Zulauf gab, der von engagierten Trainern und Betreuern sehr gut gemeistert wurde.

Die Finanzen stimmen

Vereinsvorsitzender Marius Kreit hob in seinem Tätigkeitsbericht die weiteren Umsetzungen aus dem Leitbild des Vereins hervor. So wurden erste Schritte zur Verinnerlichung des Inklusionsgedankens gemacht. Dessen aktive Umsetzung hat sich der Verein für die kommende Periode auf die Fahnen geschrieben. Auch bei den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit wurden Fortschritte erzielt, insbesondere was den nachhaltigen Einkauf betrifft, berichtete Kreit. Dazu wurde zum Jahreswechsel die neue Homepage online gestellt. Die besten Nachrichten gab es bei den Finanzen zu verkünden: Da es im abgelaufenen Vereinsjahr keine größeren Anschaffungen gab, wurde ein beachtliches Plus erwirtschaftet. Damit sollen unter anderem benötigte Anschaffungen bestritten werden.

Große Vereinsverbundenheit

Bei den Neuwahlen der Abteilungsleitung blieb das 13-köpfige Team um Geiger fast vollständig zusammen. Einzig Dennis Schmitz, der sich auf seine Tätigkeit im Jugendbereich konzentriert, gab sein Amt ab – für ihn wurde Maximilian Asmus gewählt. Der Hauptvorstand wurde vollständig im Amt bestätigt. Bei beiden Versammlungen gab zudem Ehrungen verdienter Mitglieder – erfreulich sei deren Verbundenheit zum SVP.

Lesen Sie auch
##alternative##
Volleyball SV Mauerstetten

Ein gewaltiger Unterschied - SVM will Volleyball noch mehr fördern

Pforzens Zweiter Bürgermeister Torsten Stöckle dankte auch deshalb für die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Im Gegenzug bedankte sich Marius Kreit für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, die auch sowohl im täglichen Betrieb als auch in gemeinsamen Projekten fortgeführt werden soll.

Neue Vorstände und Ehrungen beim SV Pforzen

  • Vorstand SVP und Abteilung Fußball: Vorsitzender: Marius Kreit. Abteilungsleiter Christian Geiger. 2. Vorsitzender: Erik Schöttl. 2. Abteilungsleiter: Thomas Kreit. Hauptkassier: Isabella Miesgang. 1. Jugendleiter. Felix Schumm. Kassier: Günther Nothelfer. 2. Jugendleiter: Tim Specht. Schriftführer: Thomas Lechner. 3. Jugendleiter: Holger Scheuer. Schriftführerin: Lisa Giselbrecht. Beisitzer: Marco Blösch, Markus Lahner, Fabian Mayer, Yunus Özel, Alexander Schmid, Maximilian Asmus, Frederik Schöttl.
  • Abteilung Gymnastik: Abteilungsleiterin: Silke Miller. 2. Abteilungsleiterin: Simone Kräntz. Jugendleiterin: Sandra Liebau. 2. Jugendleiterin: Carmen Fischer. Schriftführerin: Martina Steinhauser. Beisitzerinnen: Martina Ostenried, Michaela Kirschner.
  • 25 Jahre Mitgliedschaft: Thea Albrecht, Maria Ruf, Werner Singer. 40 Jahre: Manfred Bauer, Erna Fleschhut, Dr. Herbert Geiger, Werner Klöck, Jürgen Kreit, Jürgen Ogolter, Werner Paschke, Robert Seitel. 50 Jahre: Hermine Kleinhans, Franz Nothelfer, Gerda Schregle. 65 Jahre: Albert Baur.
  • 3 Jahre Übungsleiter oder Jugendtrainer: Stefanie Keller, Frederik Schöttl. 5 Jahre: Rafael Grundei, Julian Krolikowski, Erik Laurent, Matthias Nothelfer. 15 Jahre: Inge Auger.
  • 5 Jahre Vorstand oder Abteilungsleitung: Thomas Kreit. 10 Jahre: Alexandra Jäger.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.