Eishockey ESV Kaufbeuren

U20 des ESVK testet gegen Europas Elite

ESVK DNL - Ingolstadt

Das DNL-Team des ESVK (in Rot) hat am Samstag prominenten Besuch _ Red Bull Salzburg kommt.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Das DNL-Team des ESVK (in Rot) hat am Samstag prominenten Besuch _ Red Bull Salzburg kommt.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Junioren des ESV Kaufbeuren treffen auf Red Bull Salzburg. Nicht nur wegen des prominenten Gegners haben die Jungs einen schweren Gang vor sich.
13.08.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Die U20 des ESV Kaufbeuren, deren neue Saison in der höchsten Deutschen Nachwuchs Liga am ersten September startet, testet am Samstag ab 13 Uhr in der Erdgas Schwaben Arena gegen Red Bull Salzburg. ESVK-Trainer Daniel Jun: „Ein interessanter Gegner. Salzburg gehört zur europäischen Elite. Es freut mich, dass wir gegen sie spielen.“

Hartes Trainingslager

Hinter dem der ESVK-U20 liegt eine harte Trainingslagerwoche. Die U20 stand jeden Tag zwei Mal auf dem Eis. Daher erwartet Jun: „Meine Jungs werden schwere Beine haben.“ Nicht zuletzt soll der Test gegen die erwartbar starken Österreicher auch zeigen, welche Defizite der ESV Kaufbeuren vor der bald beginnenden DNL-Saison noch hat. Personell wird Jun vermutlich aus dem Vollen schöpfen können - die Abgänge seien zu verkraften.

Maximal 200 Zuschauer zugelassen

Bei weitem nicht aus dem Vollen schöpfen kann der Verein coronabedingt in Sachen Zuschauern. Maximal 200 Personen dürfen in der Erdgas Schwaben Arena dabei sein, der ESVK muss feste Platzkarten ausgeben. Alle Zuschauer müssen während des kompletten Aufenthalts im Stadion – auch am Platz – eine FFP2-Maske tragen. Stehplätze gibt es nicht, nur Sitzplätze.