Kaufbeuren

Umbau am Amtsgericht rückt näher

Amtsgericht  4 Richter

Amtsgericht 4 Richter

Bild: Harald Langer

Amtsgericht 4 Richter

Bild: Harald Langer

Justiz Drei Abteilungen müssen vorläufig umziehen. Vier neue Richter vorgestellt
##alternative##
Von bbm
25.10.2019 | Stand: 15:37 Uhr

Am Kaufbeurer Amtsgericht kündigen sich große Veränderungen an: Bevor im neuen Jahr mit den Arbeiten für den Teil-Neubau und die Renovierung begonnen werden kann, müssen ab Mitte November drei Abteilungen vorläufig ins frühere Landwirtschaftsamt in die Heinzelmannstraße umziehen. Es handelt sich um das Familiengericht, das Grundbuchamt und das Aktenarchiv.

Amtsgerichtsdirektorin Rita Ostenried verweist darauf, dass die Aktion mit erheblichem Aufwand verbunden ist und hofft auf das Verständnis der Bürger, „wenn es aufgrund des Umzugs zu Verzögerungen bei der Bearbeitung ihrer Anliegen kommt“. Veränderungen gibt es am Amtsgericht aber nicht nur an und in den Gebäuden: Diese Woche wurden auch vier neue Richter vorgestellt. Sie haben Stellen übernommen, die durch Pensionierungen beziehungsweise Wechsel zur Staatsanwaltschaft frei geworden sind.

Seit Anfang des Jahres ist Lisa Mühlschuster, Richterin am Amtsgericht, im Bereich allgemeine Zivil- und Wohnungseigentumssachen tätig. Die gebürtige Oberpfälzerin war nach Studium und Referendarzeit, die sie teilweise in Schweden absolviert hat, war zuletzt Richterin am Landgericht Augsburg. Ihr Richterkollege Rafael Ruisinger ist seit April am Amtsgericht und hier für Betreuungs- und Unterbringungssachen sowie allgemeine Zivilsachen und zivilrechtliche Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zuständig. Der gebürtige Kemptener hat in Augsburg studiert, war Referendar in Kempten, Augsburg und München und hat vor vier Jahren am Amtsgericht Günzburg seine erste Richterstelle angetreten. Zuletzt war er Staatsanwalt in Memmingen.

Ebenfalls neu in Kaufbeuren sind Richterin Anna Lena Lessmann und Markus Buchmann, Richter am Amtsgericht. Die junge Juristin stammt aus Nördlingen und hat in Würzburg studiert. Während ihres Referendariats war sie auch in einer Kanzlei und einem Unternehmen in München tätig. Seit September ist sie am Amtsgericht für Straf- und Bußgeldsachen zuständig, die Erwachsene betreffen. Im selben Zuständigkeitsbereich ist seit kurzem auch Markus Buchmann tätig. Der Ostallgäuer ist in Buchloe geboren und in Waal aufgewachsen. Nach seinem Jura-Studium in München und seinem Referendariat in Kempten war er ab Dezember 2015 Richter in Sonthofen und danach Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kempten.