Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Naturschutzwacht

Diese vier Ranger kümmern sich jetzt um Kaufbeurens Flora und Fauna

Die ehrenamtliche Naturschutzwächterin Simone Jordan und ihre Kollegen (von rechts) Udo Wichmann-Prehm, Franz-Jürgen Wiedemann und Ulf Zeitler sind an ihren grünen Westen zu erkennen.

Die ehrenamtliche Naturschutzwächterin Simone Jordan und ihre Kollegen (von rechts) Udo Wichmann-Prehm, Franz-Jürgen Wiedemann und Ulf Zeitler sind an ihren grünen Westen zu erkennen.

Bild: Mathias Wild

Die ehrenamtliche Naturschutzwächterin Simone Jordan und ihre Kollegen (von rechts) Udo Wichmann-Prehm, Franz-Jürgen Wiedemann und Ulf Zeitler sind an ihren grünen Westen zu erkennen.

Bild: Mathias Wild

Aufklären, beobachten, eingreifen: Ehrenamtliche sollen Hundehalter, Sportler und Spaziergänger sensibilisieren. So wollen sie Umweltfrevel vorbeugen.

11.06.2021 | Stand: 10:27 Uhr

„Ich bin bei der Stadtverwaltung schon bekannt“, sagt Simone Jordan. Weil sie häufig anruft, um Frevel an der Natur zu melden – etwa wenn sie wieder einmal Müllberge im Wald entdeckt oder sieht, dass Unberechtigte Bäume gefällt haben. Die Neugablonzerin hat schon Entsetzliches erlebt.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar