Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gas an der Deponie muss abgesaugt werden

Warum es im alten Kaufbeurer Müllberg gärt

Der alte Kaufbeurer Müllberg mit dem heutigen Wertstoffhof: Das Gas aus dem Innern der Deponie wird gesammelt und in einer Entgasungsanlage verwertet.

Der alte Kaufbeurer Müllberg mit dem heutigen Wertstoffhof: Das Gas aus dem Innern der Deponie wird gesammelt und in einer Entgasungsanlage verwertet.

Bild: Harald Langer

Der alte Kaufbeurer Müllberg mit dem heutigen Wertstoffhof: Das Gas aus dem Innern der Deponie wird gesammelt und in einer Entgasungsanlage verwertet.

Bild: Harald Langer

Die Stadt Kaufbeuren lässt Gas der Deponie thermisch verwerten. Mikroorganismen im Innern des alten Müllberges sind noch immer aktiv.
07.10.2020 | Stand: 12:05 Uhr

Eindrucksvoll ragt im Kaufbeurer Norden der ehemalige Müllberg in den Himmel. Eine Deponie, die längst stillgelegt ist. Doch im Innern arbeiten die Mikroorganismen noch immer. Nach wie vor entsteht dort Gas, das angeleitet und verwertet werden muss. Dafür investiert die Stadt nun 210 000 Euro in eine neue Entgasungsanlage.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat