Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fußball-Saisonabbruch

Wie die Neugablonzer Fußballer mit dem drohenden Abstieg umgehen

Dem BSK Neugablonz II (hinten Torwart Tobias Steiner, vorne Denis Korneev im Zweikampf mit Tim Bukovsky) droht angesichts des bevorstehenden Saisonabbruchs der Abstieg aus der Kreisklasse.

Dem BSK Neugablonz II (hinten Torwart Tobias Steiner, vorne Denis Korneev im Zweikampf mit Tim Bukovsky) droht angesichts des bevorstehenden Saisonabbruchs der Abstieg aus der Kreisklasse.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Dem BSK Neugablonz II (hinten Torwart Tobias Steiner, vorne Denis Korneev im Zweikampf mit Tim Bukovsky) droht angesichts des bevorstehenden Saisonabbruchs der Abstieg aus der Kreisklasse.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Bei einem möglichen Saisonabbruch steht die Reserve des BSK Olympia Neugablonz als Absteiger aus der Kreisklasse fest. Warum das dem Trainer gerade recht kommt.
02.05.2021 | Stand: 12:00 Uhr

Wenn der Präsident des Bayerischen Fußballverbandes (BFV), Rainer Koch, dieser Tage in TV-Sportsendungen sitzt und seinen Aussagen zu entnehmen ist, dass es quasi so gut wie keine andere Möglichkeit mehr gibt, als die Amateur-Saison 2019/21 endgültig abzubrechen und somit über eine Quotientenregel zu werten, gefällt das freilich nicht allen Vereinen. Manche Amateurklubs in Bayern, die somit von einem Abstieg betroffen wären, bereiten juristische Schritte vor.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat