Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Unternehmen

Wie Hawe Hydraulik in Kaufbeuren der Corona-Krise trotzt

Hawe Hydraulik Werk Kaufbeuren, Azubis arbeiten an Weiler-Maschinen. Lehrwerkstatt

Hawe-Auszubildende in der Lehrwerkstatt.

Bild: Mathias Wild

Hawe-Auszubildende in der Lehrwerkstatt.

Bild: Mathias Wild

Hawe Hydraulik in Kaufbeuren zeigt sich weitgehend immun in der Corona-Krise. Werksleiter Dirk Schlenzka erklärt, wie sich sein Haus zur Job-Fabrik gemausert hat.

12.06.2020 | Stand: 19:39 Uhr

Schlenzka: Wir haben zu unseren ohnehin geltenden Sicherheitsstandards eine ganze Reihe Vorkehrungen getroffen, wie sie aus der Öffentlichkeit oder anderen Unternehmen bekannt sind und auch in den anderen Hawe-Werken praktiziert werden, darunter strikte Abstandsregeln und Hygienevorkehrungen. In den Büros haben wir früh eine sehr hohe Homeoffice-Quote und Wechselbesetzung ermöglicht. Wir kommunizieren wie bisher schon und nun ausschließlich mit digitalen Möglichkeiten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat