Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Immobilien

Zoff um denkmalgeschütztes Haus in Kaufbeuren: „Zum Abschuss freigegeben“

Unter dem Berg 11

Kritik übt ein Kaufbeurer an den Behörden, die seiner Ansicht nach mehr für den Erhalt des denkmalgeschützten Haus Unter dem Berg 11 tun sollten.

Bild: Mathias Wild

Kritik übt ein Kaufbeurer an den Behörden, die seiner Ansicht nach mehr für den Erhalt des denkmalgeschützten Haus Unter dem Berg 11 tun sollten.

Bild: Mathias Wild

Ist ein historisches Gebäude in Kaufbeuren vom Verfall bedroht? Ein Miteigentümer behauptet das. Stadt und Denkmalschutzbehörde halten dagegen.
03.11.2021 | Stand: 12:45 Uhr

Die Stadt Kaufbeuren hat eine Fülle an Denkmälern – manche sind Vorzeigeobjekte wie das Trentini-Haus, andere haben Sanierungsbedarf. Zu Letzteren zählt ein AZ-Leser das Haus Unter dem Berg 11: „Durch einen Eigentümerwechsel im Hinterhaus ist das Denkmal sowie seine baulichen Besonderheiten in existenzieller Gefahr“, erklärt er, der selbst ein Mitbesitzer des Komplexes ist. Und er macht dafür die Stadt verantwortlich: „Die Verwaltung sieht dem vollkommen untätig zu. Denkmäler sind in Kaufbeuren offensichtlich als altes störendes Zeug zum Abschuss freigegeben.“

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar