Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kaufbeurer Wahrzeichen

Zollhäuschen in Kaufbeuren wird ab Mai saniert

Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, soll das Zollhäuschen ab Mai saniert werden. Von außen sieht das Gebäude auf den ersten Blick gut aus...Fotos: Mathias Wild

Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, soll das Zollhäuschen ab Mai saniert werden. Von außen sieht das Gebäude auf den ersten Blick gut aus...Fotos: Mathias Wild

Bild: Foto: Mathias Wild

Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, soll das Zollhäuschen ab Mai saniert werden. Von außen sieht das Gebäude auf den ersten Blick gut aus...Fotos: Mathias Wild

Bild: Foto: Mathias Wild

Die Reparaturen am Gebäude kosten über 200 000 Euro. Wie der Heimatverein das Kleinod danach wieder beleben will.
15.01.2021 | Stand: 15:50 Uhr

Ab Mai soll mit der Sanierung des maroden Zollhäuschens am Kemptener Tor begonnen werden. Das historische Gebäude steht seit Sommer 2019 leer. Zu diesem Zeitpunkt musste der Heimatverein ausziehen, weil das Wahrzeichen Kaufbeurens baufällig ist. Nach einer genauen Untersuchung der Schäden und Abstimmungen mit dem Denkmalbehörden, steht nun ein Sanierungsplan fest, wie Hochbauamtsleiter Christian Mandl in der Bauausschuss-Sitzung des Stadtrats erläuterte. Das Gremium bewilligte die Sanierung, die voraussichtlich 205 000 Euro kostet.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat