Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Menschenaffe Udo

Zu Besuch in der Hammerschmiede: Wie laufen die Ausgrabungen?

Hubert und Ingrid Göppel aus Pforzen gehören zu den wenigen freiwilligen Helfern, die heuer nach Fossilien in der Hammerschmiede suchen dürfen.

Hubert und Ingrid Göppel aus Pforzen gehören zu den wenigen freiwilligen Helfern, die heuer nach Fossilien in der Hammerschmiede suchen dürfen.

Bild: Harald Langer

Hubert und Ingrid Göppel aus Pforzen gehören zu den wenigen freiwilligen Helfern, die heuer nach Fossilien in der Hammerschmiede suchen dürfen.

Bild: Harald Langer

Über 200 Freiwillige wollten nach Udos Verwandten suchen, mithelfen dürfen aber nur wenige. So erleben ein Paar aus Pforzen und eine Studentin die ersten Tage.
05.09.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Vermutlich den Schwanzwirbel einer Ur-Robbe hat Ingrid Göppel schon gefunden, und das obwohl sie erst seit zwei Tagen gräbt. Ist ein Fund wichtig, bekommt er eine Nummer. Ein orangenes Fähnchen markiert die Stelle, an dem der Knochen einmal lag. Das helfe den Wissenschaftlern später, die Funde ein- und zuzuordnen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat