Mindelheimer Straße lange gesperrt

Zwei Menschen sterben bei schwerem Unfall in der Kaufbeurer Innenstadt

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Kaufbeurer Innenstadt sind am Mittwochvormittag zwei Frauen ums Leben gekommen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Kaufbeurer Innenstadt sind am Mittwochvormittag zwei Frauen ums Leben gekommen.

Bild: Harald Langer

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Kaufbeurer Innenstadt sind am Mittwochvormittag zwei Frauen ums Leben gekommen.

Bild: Harald Langer

Mit überhöhter Geschwindigkeit gerät ein Auto in den Gegenverkehr. Warum die Fahrerin auf geschätzte 100 km/h beschleunigte, ist noch unklar.
20.07.2022 | Stand: 15:46 Uhr

Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall sind am Mittwochvormittag zwei Menschen in der Kaufbeurer Innenstadt ums Leben gekommen. Laut Polizei handelt es sich bei den Opfern um eine 77-Jährige aus dem Unterallgäu und eine 72-Jährige aus dem Ostallgäu. Insgesamt waren an dem Unfall in der Mindelheimer Straße vier Autos beteiligt.

Zwei Frauen sterben bei schwerem Unfall in der Kaufbeurer Innenstadt

Die 77-Jährige war stadtauswärts unterwegs, auf Höhe der Einmündung „Espachstraße“ beschleunigte sie offenbar sehr stark – laut Zeugenaussagen auf geschätzte 100 km/h – und geriet in den Gegenverkehr.

Dort krachte sie mit ihrem Wagen ungebremst in das Auto der 72-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde deren Fahrzeug über ein dahinter fahrendes Auto geschleudert. Beide Frauen wurden so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Ein weiterer Unfallbeteiligter wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht.

Nach der Alarmierung gegen 10 Uhr eilten 30 Einsatzkräfte der Kaufbeurer Feuerwehr sowie Notärzte und Rettungssanitäter an die Unfallstelle.

Wie kam es zu dem tragischen Unfall? Polizei bittet um Zeugenhinweise

Lesen Sie auch
##alternative##
Warum beschleunigte die Unfallfahrerin?

Unfall in Kaufbeuren mit zwei Toten: So ist der Stand der Ermittlungen

Warum die Frau so stark beschleunigt hat, sei bisher unklar, sagt Polizeisprecher Dominic Geißler. „Wir hoffen auf Zeugenaussagen." Die Polizei Kaufbeurern bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08341/9330. Die Kemptener Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen eingeschaltet.

Bis in den Nachmittag hinein war die Mindelheimer Straße gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Der Kaufbeurer Stadtbrandmeister Stefan Waldner sprach am Unglücksort von einem "ungewöhnlichen Unfall für die Stadtmitte". Das bestätigt Polizeisprecher Geißler: „Solche Unfälle, bei denen jemand ohne nachvollziehbaren Grund stark beschleunigt und dann in den Gegenverkehr kommt, sind in der geschlossenen Ortschaft selten." Sie ereigneten sich vorrangig auf Bundes- oder Landstraßen. In der Stadt gebe es eher Zusammenstöße zwischen Autos und Fußgängern.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West sind laut Geißler in diesem Jahr bisher 22 Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben. 2021 waren es insgesamt 37, ein Jahr zuvor 41.

Weitere Nachrichten aus Kaufbeuren und Umgebung finden Sie hier.