Eishockey Hockey for Hope

Zweiterfolgreichstes Jahr in der Geschichte für Kaufbeurer Hilfsorganisation

Übergabe Vajs

Übergabe: ESVK-Keeper Stefan Vajs spendet sein Aufwärmtrikot an Alexander Uhrle, Vorsitzender Hockey for Hope, als Dankeschön.

Bild: Hockey for Hope

Übergabe: ESVK-Keeper Stefan Vajs spendet sein Aufwärmtrikot an Alexander Uhrle, Vorsitzender Hockey for Hope, als Dankeschön.

Bild: Hockey for Hope

Hockey for Hope hat trotz der Pandemie voriges Jahr 9000 Euro an bedürftige Kinder aufgetrieben. Dabei konnte die Einrichtung gar keine Veranstaltungen organisieren.
13.01.2022 | Stand: 12:09 Uhr

Auch die soziale Organisation Hockey for Hope (HfH) litt im vergangenen Jahr unter der Pandemie: Da viele Veranstaltungen nicht stattfanden, sei es sehr schwer gewesen, Gelder für bedürftige Kinder und Jugendliche aufzutreiben, berichten die Initiatoren. Dennoch sei 2021 das zweiterfolgreichste Jahr in der Geschichte von HfH gewesen.

Ohne Besucher, keine Events

Der ursprüngliche Gedanke des Vereins ist, durch Veranstaltungen der Hockey-Sportarten Geld zu sammeln. Da mittlerweile die Hälfte der HfH-Aktionen durch die Pandemie beeinflusst worden seien, war es in den Jahren 2020 und 2021 nicht möglich, entsprechende Events zu veranstalten. „Dennoch schaffte es Hockey for Hope, durch Partnerschaften die Ausfälle einigermaßen zu kompensieren. So kamen 2021 über 9000 Euro bedürftigen Kindern und Jugendlichen zu“, erklären die HfH-Macher – entweder durch eigene Veranstaltungen oder durch Spenden an Organisationen. „Dies ist nach 2019 mit damals knapp 20.000 Euro das zweitbeste Ergebnis seit der Gründung Ende 2017. Hätte es Veranstaltungen gegeben, wäre das Ergebnis von 2019 sicherlich übertroffen worden“, berichten die Organisatoren weiter.

Mit dem Mannschaftsbus zum Reptilienzoo

Das diesjährige Highlight sei der Ausflug mit dem Kinderheim Biberburg in den Allgäuer Reptilienzoo und zum Heimspiel des ESV Kaufbeuren gewesen. Transportiert wurden die Kinder und Jugendlichen vom Mannschaftsbus des ESVK. Bei der Veranstaltung war auch ein Fernsehteam von Sat 1 dabei. Neben der Biberburg, die zudem noch Notebooks für das Homeschooling bekommen hat, wurden von Hockey for Hope auch noch folgende Organisationen unterstützt: Humedica, Kinderkrebshilfe Königswinkel, Supertecture, von Herz zu Herz, der Wunschbaum des Rotary Clubs und das Lions Hilfswerk Kaufbeuren - oder für die Opfer des Brandes in Gutwillen.

Zwei Neue im Vorstand

Lesen Sie auch
##alternative##
Ausdauersport während Corona

Diese Events im Allgäu sollten Sportbegeisterte 2022 nicht verpassen

2021 wurden auch Teile des Vorstandes von HfH neu besetzt: Während der Vorsitzende Alexander Uhrle sowie Schatzmeistern Melanie Spring dem Gremium erhalten blieben, kamen Stephan Kopetzky als Zweiter Vorsitzender und Johannes Kellner als Schriftführer hinzu. Im neuen Jahr möchten die Verantwortlichen unbedingt wieder das Benefizturnier, den Hockey for Hope Cup, welcher das größte Inlinehockeyturnier Deutschlands sei, am ersten Juliwochenende veranstalten. Zudem ist an Pfingsten der Nations-Cup mit vier Inline-Nationalmannschaften geplant. Auch steht mit einem Benefizkonzert eine Neuerung auf der Agenda. So hoffen die Macher von HfH das bisherige Spitzenergebnis von 2019 in diesem Jahr übertreffen zu können.

Suche nach Patrone

Dennoch ist die Einrichtung weiter auf der Suche nach Mitgliedern wie auch Partnerschaften. Dabei seien auch Firmen angesprochen. Zudem gebe es die Möglichkeit, dass man mit kleinen Beträgen ein „Patron“ bei HfH werden kann.