Sind die Auflagen zu streng?

Keine Lust mehr auf Eisverkauf: Ein Herbisrieder Urgestein stört sich an Corona-Auflagen

Konrad Funk betreibt das Eisfenster in Herbisried/Bad Grönenbach. Die Einschränkungen während der Corona-Pandemie sieht er kritisch.

Konrad Funk betreibt das Eisfenster in Herbisried/Bad Grönenbach. Die Einschränkungen während der Corona-Pandemie sieht er kritisch.

Bild: Dunja Schütterle (Archiv)

Konrad Funk betreibt das Eisfenster in Herbisried/Bad Grönenbach. Die Einschränkungen während der Corona-Pandemie sieht er kritisch.

Bild: Dunja Schütterle (Archiv)

Konrad Funk betreibt seit 40 Jahren das Eisfenster in Herbisried. Er findet, dass die Hygiene-Regeln der Atmosphäre in seinem Laden sehr abträglich waren.

11.09.2020 | Stand: 12:05 Uhr

Wegen der Corona-Auflagen hat Konrad "Konni" Funk das Betreiben seines Eisladens in Herbisried (Bad Grönenbach) heuer nicht genossen. Einerseits ist es dem 76-Jährigen auf den 20 Quadratmetern Verkaufsraum zu anstrengend, eine Maske zu tragen: „Ich kriege keine Luft da drunter", sagt Funk, der viele Corona-Regeln kritisch sieht.

Außerdem möchte er keine Plastikscheibe mit einem kleinen Durchreich-Loch zwischen sich und seinen Kunden anbringen.

Funk fehlt mit den Auflagen die "nette Atmosphäre"

„Ich möchte eine nette Atmosphäre und dass die Gäste miteinander sprechen können“, sagt Funk. Pandemie-Auflagen wie eine Plastikscheibe würden das allerdings verhindern. Er hofft, kommendes Frühjahr wieder einen geregelten Betrieb aufnehmen zu können.