Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr in Kempten

ÖPNV in Kempten: Alles wieder zurück auf Null?

Das Ziel: Mehr Menschen sollen auf Bahn und Bus oder künftig vielleicht auch andere öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Das Ziel: Mehr Menschen sollen auf Bahn und Bus oder künftig vielleicht auch andere öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Bild: Foto: Ralf Lienert

Das Ziel: Mehr Menschen sollen auf Bahn und Bus oder künftig vielleicht auch andere öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Bild: Foto: Ralf Lienert

Der neue Mobilitätsbeauftragte will die Zukunft des ÖPNV in Kempten „neu denken“. Er schließt keine Technologie aus – solange der Kosten-Nutzen-Faktor passt.
17.12.2020 | Stand: 19:23 Uhr

Dr. Stefan Thiemann schwebt zunächst einmal eine leere Karte vor. Darauf: die Stadt Kempten mitsamt Umland. Auf Basis dieser Karte will der neue Mobilitätsbeauftragte des Kemptener Stadtrats den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) neu denken. Er will von vorne beginnen, um bei dem Thema voranzukommen – und dabei auch Bürger einbinden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat