Konsum von Marihuana

Übelkeit nach Joint: 14-Jährige bittet Passanten in Kempten um Hilfe

Übel und schwindelig wurde einem 14-jährigen Mädchen in Kempten, nachdem sie Cannabis geraucht hatte.

Übel und schwindelig wurde einem 14-jährigen Mädchen in Kempten, nachdem sie Cannabis geraucht hatte.

Bild: Nicolas Armer, dpa (Symbolbild)

Übel und schwindelig wurde einem 14-jährigen Mädchen in Kempten, nachdem sie Cannabis geraucht hatte.

Bild: Nicolas Armer, dpa (Symbolbild)

Über Übelkeit und Schwindel klagte eine 14-Jährige in Kempten, nachdem sie Marihuana geraucht hatte. In ihrer Not bat sie einen Passanten um Hilfe.
03.11.2021 | Stand: 14:45 Uhr

Übel und schwindelig ist einem 14-jährigen Mädchen gestern Nachmittag in Kempten geworden, nachdem sie einen Joint geraucht hatte. Das teilt die Polizei mit. Die 14-Jährige wusste sich nicht anders zu helfen und bat einen Passanten, einen Krankenwagen zu rufen.

14-Jährige raucht in Kempten Marihuana und kommt ins Krankenhaus

Die Rettungskräfte brachten die 14-Jährige daraufhin ins Krankenhaus. Woher das Mädchen das Marihuana hatte ist laut Polizei unklar. Die Beamten ermitteln. Außerdem wurde das Jugendamt über den Vorfall informiert.

Mehr Nachrichten aus Kempten und dem Oberallgäu lesen Sie hier.