Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nachruf

Abschied von Hermann Koch: „Tausendsassa der Musik“ ist gestorben

Der Ehrenbezirksdirigent Hermann Koch starb mit 75 Jahren. Der „Tausendsassa der Musik“ hatte sich vielfach engagiert.

Der Ehrenbezirksdirigent Hermann Koch starb mit 75 Jahren. Der „Tausendsassa der Musik“ hatte sich vielfach engagiert.

Bild: Matthias Becker

Der Ehrenbezirksdirigent Hermann Koch starb mit 75 Jahren. Der „Tausendsassa der Musik“ hatte sich vielfach engagiert.

Bild: Matthias Becker

Egal ob Musikkapelle, Allgäu-Schwäbischer-Musikbund oder der TSV: Hermann Koch prägte das Ehrenamt in Kimratshofen und im Landkreis Oberallgäu.
11.01.2021 | Stand: 18:01 Uhr

Hermann Koch, der langjährige Bezirksvorsitzende des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes (ASM), ist kurz vor seinem 76. Geburtstag überraschend gestorben. Er galt als Vollblutmusiker, war etwa Dirigent und Sänger. ASM-Präsident Franz Pschierer hatte ihn vor Jahren als „Tausendsassa der Musik“ geehrt. Mit seinem großen Einsatz prägte Koch in Kimratshofen und im Altlandkreis Kempten über Jahrzehnte das Ehrenamt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat