Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Energiewende in Kempten

Auch im Mietshaus den „eigenen“ Strom nutzen

29 neue Wohnungen übergibt die Baugenossenschaft Kempten in wenigen Wochen an die Mieter. Das Objekt Memminger Straße 122 ist eines der ersten Mehrfamilienhäuser in Kempten, das die Bewohner über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach mit Mieterstrom versorgt.

29 neue Wohnungen übergibt die Baugenossenschaft Kempten in wenigen Wochen an die Mieter. Das Objekt Memminger Straße 122 ist eines der ersten Mehrfamilienhäuser in Kempten, das die Bewohner über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach mit Mieterstrom versorgt.

Bild: Martina Diemand

29 neue Wohnungen übergibt die Baugenossenschaft Kempten in wenigen Wochen an die Mieter. Das Objekt Memminger Straße 122 ist eines der ersten Mehrfamilienhäuser in Kempten, das die Bewohner über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach mit Mieterstrom versorgt.

Bild: Martina Diemand

In einer neuen Wohnanlage an der Memminger Straße beschreiten die Baugenossenschaft Kempten und Präg neue Wege. Wie künftige Bewohner davon profitieren.
17.01.2021 | Stand: 17:30 Uhr

Auf Neuland wagen sich die Baugenossenschaft Kempten und der Energiedienstleister Präg. In der Wohnanlage Memminger Straße 122 setzt ein Mieterstrom-Pilotprojekt Akzente Richtung Energiewende. Eine Solaranlage auf dem Dach ermöglicht es den Bewohnern des Mehrfamilienhauses, ökologisch erzeugten Strom für den eigenen Bedarf zu nutzen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat