Rassismus vor Ort - ein Kommentar

Auch unbewusste Vorurteile grenzen aus

06.06.2020, Baden-Württemberg, Stuttgart: "·Gegen jeden Rassismus" (l-r)· und "·Black skin is not a crime·" steht auf Schildern einer Teilnehmerin geschrieben, die im Oberen Schlossgarten an einer Demonstration gegen Rassismus und Polizeigewalt teilnimmt. Auslöser der landesweiten «Silent Demos» ist der gewaltsame Tod von George Floyd am 25. Mai in der US-Stadt Minneapolis durch einen weißen Polizisten. Foto: Christoph Schmidt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Weltweit gehen derzeit Menschen auf die Straße, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Bild: Christoph Schmidt, dpa

Weltweit gehen derzeit Menschen auf die Straße, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Bild: Christoph Schmidt, dpa

Viele Menschen im Allgäu leiden ständig unter Rassismus. Oftmals sind sich jene, die sich herablassend verhalten, dessen nicht einmal bewusst. 

07.06.2020 | Stand: 17:29 Uhr

Auch in Kempten und im Oberallgäu werden Menschen ständig ausgegrenzt und angefeindet – wegen ihrer Hautfarbe oder ihrer Herkunft.

Als die politische Stimmung zwischen Deutschland und der Türkei auf dem Tiefpunkt war, griffen manche Lehrer das Thema im Unterricht auf, erzählt die Kemptener Integrationsbeauftragte Ilknur Altan. So weit, so gut. Mehrfach sei es allerdings vorgekommen, dass die Kinder mit türkischen Wurzeln in der Schule konfrontiert wurden: „Ihr seid es doch, die den Erdogan wählen.“ Die Mädchen und Buben sollten Stellung beziehen. Mädchen und Buben, die in Deutschland geboren sind und die überdies noch weit davon entfernt sind, wählen zu dürfen. Bereits sie werden in eine Schublade gesteckt.

>>> Rassismus im Allgäu: Integrationbeauftragte erzählen von ihren Erfahrungen <<<

Rassismus spaltet die Gesellschaft

Dieses Schubladen-Denken gehört aufgedeckt und offen angesprochen. Oftmals steckt keine Bosheit dahinter. Vieles geschieht ohne Absicht. Doch nur, weil ein Vorurteil unbewusst geäußert wird, ist es nicht harmlos. Es grenzt andere Menschen aus. Diese ziehen sich womöglich zurück, die Integration gerät ins Stocken.

Rassismus spaltet die Gesellschaft. Jeder sollte sich dessen bewusst sein – und seine eigenen Denkmuster überprüfen.