Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Zwist in Haldenwang

Aufsicht: Vorwürfe meist „nicht zutreffend oder erledigt“

In der Oberallgäuer Gemeinde Haldenwang gab es Beschwerden einer ehemaligen Beschäftigten gegen die Verwaltung. Nun liegt ein erstes Ergebnis der Überprüfung vor.

In der Oberallgäuer Gemeinde Haldenwang gab es Beschwerden einer ehemaligen Beschäftigten gegen die Verwaltung. Nun liegt ein erstes Ergebnis der Überprüfung vor.

Bild: Martina Diemand (Archiv)

In der Oberallgäuer Gemeinde Haldenwang gab es Beschwerden einer ehemaligen Beschäftigten gegen die Verwaltung. Nun liegt ein erstes Ergebnis der Überprüfung vor.

Bild: Martina Diemand (Archiv)

Nach Beschwerden gegen die Haldenwanger Verwaltung nimmt die Rechtsaufsicht Stellung. Intern wurden Stellschrauben nachjustiert. Und neues Personal eingestellt.
12.01.2022 | Stand: 18:30 Uhr

Für reichlich Wirbel haben in Haldenwang vergangenes Jahr Beschwerden gegenüber der Verwaltung gesorgt. Das ging so weit, dass sich die Rechtsaufsicht des Landratsamts einschaltete. Der Zwischenstand: „Die vorgebrachten Vorwürfe konnten nach eingehender Prüfung zu einem erheblichen Teil als nicht zutreffend oder erledigt bewertet werden.“ Indes wurden im Rathaus einige Stellschrauben verändert und Aufgaben anders verteilt. Zum Jahresbeginn nahmen auch zwei neue Führungskräfte ihre Arbeit auf.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar