Diesen Artikel lesen Sie nur mit
E-Auto-Prämie

Autokäufer fahren auf Umweltbonus ab. Aufs Geld warten sie länger

Immer mehr wollen laden: Der im Sommer erhöhte Umweltbonus hat die Nachfrage nach Elektroautos und Plug-in-Hybriden deutlich erhöht.

Immer mehr wollen laden: Der im Sommer erhöhte Umweltbonus hat die Nachfrage nach Elektroautos und Plug-in-Hybriden deutlich erhöht.

Bild: Matthias Becker

Immer mehr wollen laden: Der im Sommer erhöhte Umweltbonus hat die Nachfrage nach Elektroautos und Plug-in-Hybriden deutlich erhöht.

Bild: Matthias Becker

Die erhöhte Förderung weckt viel Interesse in Kempten und dem Oberallgäu. Warum die Bearbeitung etwas dauert und was die häufigsten Fehler im Antrag sind.
06.11.2020 | Stand: 09:10 Uhr

Die im Sommer saftig erhöhte E-Auto-Prämie schlägt voll ein. Auch in Kempten und dem Landkreis setzen immer mehr auf Autos mit Elektroantrieb oder die Kombination mit Verbrennermotor (Plug-in-Hybrid). „Die höhere Prämie löste einen großen Hype aus“, sagt Bernhard Henneberger, Verkaufsleiter im Autohaus Haeberlen. Auch Hartmut Hennecke, Verkaufsleiter im Autohaus Seitz, verweist auf seit September regelrecht „explodiertes“ Interesse – gerade auch an aufladbaren Plug-in-Hybriden. Denn viele könnten damit im täglichen Gebrauch komplett elektrisch fahren.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat