Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Naturschutz

Bürger wehren sich gegen Baumfällungen in Kempten

Kempten Klinikum

Westlich des Mitarbeiter-Parkhauses am Klinikum an der Robert-Weixler-Straße sollen Eschen und Buchen gefällt werden. Dagegen protestieren (von links) Kati Bernhardt, Gesine Weiß, Kerstin Stark und Christian Knaus.

Bild: Ralf Lienert

Westlich des Mitarbeiter-Parkhauses am Klinikum an der Robert-Weixler-Straße sollen Eschen und Buchen gefällt werden. Dagegen protestieren (von links) Kati Bernhardt, Gesine Weiß, Kerstin Stark und Christian Knaus.

Bild: Ralf Lienert

Das für die Stadtwald-Pflege zuständige Amt will einige Buchen und Eschen fällen. Es geht um die Verkehrssicherung. Doch ein Sachverständiger sieht das anders.
15.06.2021 | Stand: 11:05 Uhr

Als am Donnerstag mehrere Bäume markiert worden, fürchteten einige Kemptener, dass die Holzfäller vielleicht schon Montag loslegen. Es geht um einige Buchen und Eschen, sechs an der Zahl, die am Hang hinter dem Mitarbeiter-Parkhaus des Klinikums fallen sollen. Darauf stellten sich Gesine Weiß vom „Freundeskreis lebenswertes Kempten“ und weitere Bürger in aller Früh schützend vor die Bäume. Jetzt können sie durchschnaufen. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) stellt den Hieb vorerst zurück.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar