Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Verkehr im Oberallgäu

Bürgermeister im Oberallgäu treiben den Ringbus zwischen Altusried, Dietmannsried und Haldenwang weiter voran

Die Taktung der Linie 61 zu verdichten ist ein Ziel, dass fünf Oberallgäuer Gemeinden verfolgen.

Die Taktung der Linie 61 zu verdichten ist ein Ziel, dass fünf Oberallgäuer Gemeinden verfolgen.

Bild: Matthias Becker (Archivfoto)

Die Taktung der Linie 61 zu verdichten ist ein Ziel, dass fünf Oberallgäuer Gemeinden verfolgen.

Bild: Matthias Becker (Archivfoto)

„Von Wildpoldsried nach Paris, das ist meine Vision“, sagt Bürgermeisterin Deniffel. Ein Antrag auf finanzielle Unterstützung des Landratsamts geht bald raus.
07.08.2021 | Stand: 18:30 Uhr

Der Öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) im Oberallgäu soll besser werden. Daran arbeiten, wie berichtet, derzeit die Gemeinden Altusried, Dietmannsried, Haldenwang, Lauben und Wildpoldsried. Jüngst beschäftigten sich die Gemeinderäte Altusried und Wildpoldsried mit den Plänen, bei denen es unter anderem auch um die Finanzierung ging. Ein entsprechender Antrag soll demnächst ans Landratsamt Oberallgäu gestellt werden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar