Betriebsunfall im Oberallgäu

63-Jähriger stirbt in Kimratshofer Käserei

Ein 63-Jähriger ist am Mittwoch in einer Käserei in Kimratshofen ums Leben gekommen.

Ein 63-Jähriger ist am Mittwoch in einer Käserei in Kimratshofen ums Leben gekommen.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Ein 63-Jähriger ist am Mittwoch in einer Käserei in Kimratshofen ums Leben gekommen.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Ein 63-Jähriger ist offenbar bei einem Betriebsunfall am Mittwoch in Kimratshofen bei Altusried (Oberallgäu) ums Leben gekommen.
17.09.2021 | Stand: 15:38 Uhr

In einer Käserei in Kimratshofen bei Altusried (Landkreis Oberallgäu) ist am Mittwoch die Leiche eines 63-Jährigen gefunden worden. Der langjährige und erfahrende Mitarbeiter arbeitete nach Polizeiangaben im Bereich Produktion an einer Verpackungsanlage.

Verpackungsanlage funktioniert nicht mehr

Nachdem dort die Anlage nicht mehr funktionierte und die automatisierten Abläufe unterbrochen wurden, schaute ein Kollege nach. Er entdeckte den 63-Jährigen tot in der Anlage in dem Produktionsabschnitt.

Obduktion und Gutachten sollen Todesumstände klären

Wie der Mann ums Leben gekommen war, ist bislang völlig unklar. Die Polizei schließt derzeit weder einen Unfall noch einen "Tod aus innerer Ursache" aus, heißt es im Polizeibericht. Eine Obduktion und mehrere Gutachten sollen nun die Ursache klären. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen bisher nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizei-News aus Bayern

Schwerer Unfall bei München: Mann wird aus Auto geschleudert und muss reanimiert werden

Weitere Nachrichten aus Kempten und dem Oberallgäu finden Sie hier.