Genuss

„Bockbierfest Dahoim“ mit der Musikkapelle Heiligkreuz

Bockbier und Videos zum virtuellen Bockbierfest Musikkapelle Heiligkreuz

Bockbier mit Video – heuer läuft das Bockbierfest der Musikkapelle Heiligkreuz virtuell. Vorsitzender Roman Weinhart (links) und Braumeister Michael Klein haben dazu ein besonderes Paket geschnürt.

Bild: Harald Holstein

Bockbier mit Video – heuer läuft das Bockbierfest der Musikkapelle Heiligkreuz virtuell. Vorsitzender Roman Weinhart (links) und Braumeister Michael Klein haben dazu ein besonderes Paket geschnürt.

Bild: Harald Holstein

Die Heiligkreuzer bieten eine virtuelle Variante. Dazu gibt’s einen in Kempten gebrauten dunklen Bock mit wildem Grünhopfen aus den Illerauen bei Hirschdorf.
15.03.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Auch wenn das Bockbierfest der Musikkapelle Heiligkreuz in diesem Jahr wegen Corona nicht stattfinden kann, soll keiner auf humorige Ansprachen und das dunkle Bier verzichten müssen. Die Kapelle hat mit Braumeister Michael Klein ein besonderes „Paket“ geschnürt. Allerdings ist es gar nicht so leicht, an das besonders nahrhafte Getränk heranzukommen.

Braumeister Michael Klein aus dem Nachbardorf Neuhausen hat das Starkbier diesmal mit wildem Grünhopfen veredelt. Flügelhornist Holger Schubert hatte den Hopfen in seinem Auwald bei Hirschdorf entdeckt und nun bereichert der unerwartete Fund als letzte Gabe das Aroma des Getränkes. Da Schubert sich viel mit den Burganlagen seiner Heimat befasst, schlug er vor, das nach sechs Wochen Brauzeit fertige Bier „Truchseß“ zu nennen. Damit möchte er an die Truchsessen von Hirschdorf erinnern, die von 1238 bis 1451 auf fünf Burgen in der Illerschleife herrschten.

Handgezupfter wilder Hopfen

Über eine Whatsapp-Gruppe verbreiten die Mitglieder der Musikkapelle in einem Art Schneeballsystem die Fertigstellung des Bockbieres mit Hand gezupftem und unbehandeltem Auwaldhopfen an Familien und Freunde. Ab sofort kann jeder über einen „Musiker seines Vertrauens“ oder direkt bei „Michl Bier“ in Neuhausen eine bauchige Literflasche mit dem dunklen Bockbier für neun Euro bestellen. Sie ist gleichzeitig die Eintrittskarte für das digitale „Bockbierfest Dahoim“.

Ein QR-Code in einer handgezeichneten und informativen Beilage ermöglicht den Zugriff auf einen Zusammenschnitt von Videos mit den besten Reden und szenischen Einlage aus Bockbierfesten der vergangenen 17 Jahre. „Für uns ist es wichtig, dass wir im Gespräch bleiben und nicht ganz von der Bildfläche verschwinden“, sagt Roman Weinhart vom Vorstand der Musikkapelle. Stolz präsentiert er das von Braumeister Michael Klein mit viel Handarbeit und Feingefühl produzierte Bier, das man mit über einer Stunde virtuellem Bockbierfest genießen kann, solange der Vorrat reicht.

Lesen Sie auch
##alternative##
Sudhaus

Sudhaus Speiden: Hier stehen die Kössels am Kessel - Seit 30 Jahren gibt es das "Maria Hilfer Vollbier"

Hier lesen Sie: Nockherberg 2021: So derbleckte Maxi Schafroth aus der Schaltzentrale am Nockherberg

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.