Brand in JVA Kempten

Feuer in der JVA Kempten - 15 Verletzte bei Brand in Zellentrakt, 100 Retter im Einsatz

Brand im Gefängnis: Aus der JVA in Kempten meldete die Polizei am Mittwochmorgen Rauch, zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Brand im Gefängnis: Aus der JVA in Kempten meldete die Polizei am Mittwochmorgen Rauch, zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Bild: Matthias Becker

Brand im Gefängnis: Aus der JVA in Kempten meldete die Polizei am Mittwochmorgen Rauch, zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Bild: Matthias Becker

Großeinsatz am Gefängnis in Kempten am Mittwochmorgen: In einem Zellentrakt der Justizvollzugsanstalt (JVA) war ein Brand ausgebrochen. Es gibt 15 Verletzte.
03.06.2021 | Stand: 16:49 Uhr

In der Justizvollzugsanstalt in Kempten ist es am Mittwoch zu einem Brand gekommen. In einer Zelle sei Feuer ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Kemptener Polizei auf Anfrage von allgaeuer-zeitung.de. In dem Zellentrakt, in dem es brannte, seien 15 Häftlinge untergebracht gewesen. Sie wurden evakuiert und erlitten größtenteils Rauchvergiftungen - die Polizei spricht von 15 Leichtverletzten. (Lesen Sie auch: Nach Brand - so bereiten sich Polizei und Retter auf Großeinsatz im Gefängnis vor)

Drei Menschen wurden zur genaueren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Vor Ort am Kemptener Gefängnis waren laut unseren Reportern sowohl viele Polizeikräfte als auch Sanitäter und die Feuerwehr Kempten. Als die Retter kamen, stand die Zelle lichterloh in Flammen, Bedienstete der JVA Kempten kämpften bereits gegen das Feuer. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle.

JVA Kempten: Brand-Ursache noch unklar

Nach Entdeckung des Brandes wurden die betroffenen Häftlinge aus dem Gefahrenbereich gebracht. Dazu waren neben den Gefängnis-Angestellten auch Feuerwehr, Rettungsdienst und rund 40 Polizeibeamte verschiedener Dienststellen im Einsatz.

Bilderstrecke

Gefängnis: Feuer in der JVA Kempten

Wie es zu dem Brand kam, ist noch nicht geklärt. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurde auch ein Gutachter des Landeskriminalamtes hinzugezogen.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Zufahrt zum Kemptener Gefängnis großräumig gesperrt. Dadurch kam es im Umfeld zu Behinderungen. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes sowie verschiedener Polizeidienststellen unter Federführung der Polizeiinspektion Kempten im Einsatz.

Kemptener Gefängnis: Das ist die Justizvollzugsanstalt Kempten

Lesen Sie auch
##alternative##
Brand in JVA Kempten

Nach Feuer im Gefängnis in Kempten: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus

Die Justizvollzugsanstalt im Kemptener Stadtteil Bühl wurde in den Jahren 1999 bis 2003 erbaut und verfügt in 272 Einzelhafträumen und 22 Hafträumen mit drei Plätzen über Platz für 338 Gefangene. In der JVA Kempten sind ausschließlich Männer untergebracht.

Die Gefangenen sind in der JVA in Wohngruppen untergebracht, junge Gefangene in einer speziellen Abteilung, wo sie laut Justiz verstärkt durch den Sozialdienst betreut werden.

Mehr Nachrichten aus Kempten und der Umgebung lesen Sie immer aktuell hier.