Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Geflüchtete im Allgäu

Brand in Moria: Nimmt Kempten jetzt Flüchtlinge auf?

In Kempten haben am Donnerstag etwa 50 Menschen für die Aufnahme von Geflüchteten demonstriert.

In Kempten haben am Donnerstag etwa 50 Menschen für die Aufnahme von Geflüchteten demonstriert.

Bild: Matthias Becker

In Kempten haben am Donnerstag etwa 50 Menschen für die Aufnahme von Geflüchteten demonstriert.

Bild: Matthias Becker

Nach den Bränden im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos reagiert auch die Stadt Kempten. Was sie Horst Seehofer signalisiert hat.
10.09.2020 | Stand: 20:06 Uhr

Es brennt in Moria: Die Bilder von den Feuern im Flüchtlingscamp auf Lesbos gehen seit Mittwoch um die Welt. Rund 12 000 Menschen sind nun obdachlos, einige unbegleitete Minderjährige wurden bereits auf das Festland gebracht. Doch die Frage "Wer hilft?" wird schon seit Mittwoch umfassender diskutiert. Der Druck auf Innenminister Horst Seehofer wächst.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat