Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Zeppelinstraße in Kempten

Ceratizit baut in Kempten: Hier entstehen 200 Arbeitsplätze für 300 Menschen

1800 der knapp 7500 Quadratmeter Grund an der Zeppelinstraße werden für das neue Gebäude von Ceratizit bebaut. Der Flachbau mit technischem Center soll Ende Oktober/Anfang November fertig sein, der fünfgeschossige Bürobau mit Kantine im vierten Stock im Mai oder Juni 2023. Links im Hintergrund: die Kantine der Allgäuer Werkstätten.

1800 der knapp 7500 Quadratmeter Grund an der Zeppelinstraße werden für das neue Gebäude von Ceratizit bebaut. Der Flachbau mit technischem Center soll Ende Oktober/Anfang November fertig sein, der fünfgeschossige Bürobau mit Kantine im vierten Stock im Mai oder Juni 2023. Links im Hintergrund: die Kantine der Allgäuer Werkstätten.

Bild: Martina Diemand

1800 der knapp 7500 Quadratmeter Grund an der Zeppelinstraße werden für das neue Gebäude von Ceratizit bebaut. Der Flachbau mit technischem Center soll Ende Oktober/Anfang November fertig sein, der fünfgeschossige Bürobau mit Kantine im vierten Stock im Mai oder Juni 2023. Links im Hintergrund: die Kantine der Allgäuer Werkstätten.

Bild: Martina Diemand

An der Zeppelinstraße entsteht ein Gebäude für den Hartmetall-Spezialisten. Der geht bei der Büronutzung neue Wege. Kritik am Parkplatz sorgt für Verwunderung.
16.09.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Noch künden nur Bodenarbeiten und erste Betonelemente von dem Industriebau, der gerade auf der letzten großen Freifläche an der Zeppelinstraße entsteht. Die Firma Gewerbepark Kempten von Peter Seitz errichtet dort ein fünfgeschossiges Bürogebäude mit eingeschossigem Technical-Center für Vertrieb, Service-Aufgaben und Kunden-Seminare. Der künftige Mieter, Hartmetall-Spezialist Ceratizit, will dort moderne Wege gehen bei der Gestaltung der Büroflächen und Arbeitskonzepte. (Mehr über das Unternehmen lesen Sie hier: Ceratizit in Kempten: Chaotisches Lager? Klar, aber mit Plan)