Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bundestagswahl 2021

Claudia Roth (Grüne) ist begeistert vom Kempten-Museum im Zumsteinhaus

Claudia Roth im Gespräch mit Museumsleiterin Dr. Christine Müller-Horn. Pius Bandte (rechts), Grünen-Direktkandidat im Wahlkreis Oberallgäu, schloss sich der Führung an.

Claudia Roth im Gespräch mit Museumsleiterin Dr. Christine Müller-Horn. Pius Bandte (rechts), Grünen-Direktkandidat im Wahlkreis Oberallgäu, schloss sich der Führung an.

Bild: Martina Diemand

Claudia Roth im Gespräch mit Museumsleiterin Dr. Christine Müller-Horn. Pius Bandte (rechts), Grünen-Direktkandidat im Wahlkreis Oberallgäu, schloss sich der Führung an.

Bild: Martina Diemand

Die Vizepräsidentin des Bundestags spricht am Rande ihres Besuchs über die Plagiatsvorwürfe gegen Kanzlerkandidatin Baerbock und ein Verkehrskonzept fürs Land.
15.07.2021 | Stand: 17:30 Uhr

Claudia Roth, Vizepräsidentin des Bundestags, hat am Mittwoch das Kempten-Museum im Zumsteinhaus besucht. Leiterin Dr. Christine Müller-Horn erklärte ihr das Konzept zum „Wohnzimmer der Stadt“, von dem sich die Grünen-Politikerin begeistert zeigte. Am Rande sprach Roth über die derzeit umstrittene Kanzlerkandidatur von Annalena Baerbock und ein notwendiges Verkehrskonzept, das auch im ländlichen Raum bezahlbar sein soll.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar