Weitnau

Corona-Ausbruch in Weitnauer Seniorenheim "Haus Alpenpanorama"

Nach dem ersten Corona-Fall wurden in dem Seniorenheim Reihentestungen durchgeführt.

Nach dem ersten Corona-Fall wurden in dem Seniorenheim Reihentestungen durchgeführt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Nach dem ersten Corona-Fall wurden in dem Seniorenheim Reihentestungen durchgeführt.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Vier Pflege-Mitarbeiter und 18 Bewohner sind aktuell mit dem Covid-19-Virus infiziert. Ihr Gesundheitszustand ist unterschiedlich, zwei liegen im Krankenhaus.
16.12.2020 | Stand: 18:34 Uhr

Das Seniorenheim „Haus Alpenpanorama“ in Weitnau-Rechtis kämpft derzeit mit einem Corona-Ausbruch unter Bewohnern und Mitarbeitern. Laut Michael Läufle von der Pressestelle des Landratsamts Oberallgäu sind vier Mitarbeiter aus der Pflege und 18 Bewohner mit dem Covid-19-Virus infiziert. Das habe eine zweite Reihentestung aller Mitarbeiter und Bewohner am Dienstag ergeben, sagt Heimleiter Adolf Bader.

Das Seniorenheim stehe unter Quarantäne, Besuche seien derzeit nicht möglich. Zuletzt waren nur vorab angemeldete Besucher für je eine Stunde pro Tag zugelassen. Wie das Virus den Weg in das Seniorenheim fand, kann Bader nicht nachvollziehen. Am 7. Dezember sei der erste Corona-Fall festgestellt worden. Es handelte sich um einen Bewohner. Danach hatte sich eine Pflege-Mitarbeiterin angesteckt. Eine erste Reihentestung vergangene Woche habe dann gezeigt, dass zwei weitere Mitarbeiter betroffen sind. „Sie arbeiten aktiv in der Pflege, natürlich mit Maske, aber es ist trotzdem ein Risiko“, sagt der Heimleiter.

"Situation ist sehr schwierig"

Momentan könne die Arbeit noch gestemmt werden. Bader beschäftigt insgesamt 26 Mitarbeiter in der Pflege. „Aber die Situation ist trotzdem sehr schwierig.“ Er hofft, dass die drei Mitarbeiter, die seit vergangener Woche ausfallen, bald negativ getestet werden und wieder arbeiten können.

Der Gesundheitszustand der infizierten Bewohner sei sehr unterschiedlich, sagt Bader. Manche hätten gar keine Symptome, manche Fieber. Zwei mussten überdies ins Krankenhaus eingeliefert werden. „Wir hoffen, dass es gut abläuft.“ Das „Haus Alpenpanorama“ bietet Platz für 40 Bewohner, 39 Plätze sind aktuell belegt. (kes)