Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Handel in Kempten

Das Ringen hat ein Ende: Neuer Plan für den Fenepark in Kempten steht

Für den Fenepark gibt es ein neues Konzept, das auch die Stadt Kempten mitträgt.

Für den Fenepark gibt es ein neues Konzept, das auch die Stadt Kempten mitträgt.

Bild: Ralf Lienert

Für den Fenepark gibt es ein neues Konzept, das auch die Stadt Kempten mitträgt.

Bild: Ralf Lienert

In dem Nahversorgungszentrum soll der Modepark Röther deutlich erweitern. Auch ein Aldi und eine Drogerie sind geplant. Dafür fällt ein anderer Standort.
30.09.2021 | Stand: 07:04 Uhr

Lange haben Handel und Politik um die Zukunft des Feneparks in Ursulasried gerungen. Es gilt, das über 50 Jahre alte Nahversorgungszentrum grundlegend zu modernisieren. Attraktive Mieter müssen her, um die teilweise leer stehenden Flächen neu zu beleben. Jetzt haben die Stadt und die Betreiberfamilie Feneberg einen gangbaren Weg gefunden: Der bestehende Modepark Röther erhält deutlich mehr Verkaufsfläche. Dazu kommen ein neuer Aldi, der dafür den Standort an der Bleicherstraße schließen muss, und eine Drogerie.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar