Bundesweiter Aktionstag

Demo in Kempten: Seebrücke setzt ein Zeichen für Menschenrechte

Zwei Demos in Kempten auf dem Hildegardplatz

Zwei angemeldete Demos in Kempten, nur eine fand wegen des Wolkenbruchs am Samstag statt: Die Organisation „Seebrücke“ machte für ihre Anliegen wie Klimaschutz und Migrationspolitik aufmerksam.

Bild: Matthias Becker

Zwei angemeldete Demos in Kempten, nur eine fand wegen des Wolkenbruchs am Samstag statt: Die Organisation „Seebrücke“ machte für ihre Anliegen wie Klimaschutz und Migrationspolitik aufmerksam.

Bild: Matthias Becker

Die Gruppe Seebrücke positioniert sich klar gegen Verschwörungstheorien. Sie setzt sich für Flüchtlinge ein.
24.05.2020 | Stand: 19:55 Uhr

Fast ins Wasser gefallen sind am Samstag die zwei genehmigten Demos auf dem Hildegardplatz in Kempten. Während die Verantwortlichen der „Meditationsdemo“ zum Schutz der Grundrechte laut Polizei die Veranstaltung kurz vor Beginn absagten, blieben die Organisation „Seebrücke“ sowie Vertreter des selbstverwalteten Jugendzentrums Reactor und Mitglieder von Fridays for Future trotz starken Regens in ihrem eingezäuntem Bereich - mit ausreichend Abstand und symbolischen Holzfiguren - standhaft.

Bundesweiter Aktionstag der Seebrücke in Kempten

Dort begingen die Teilnehmer nicht nur den bundesweiten Aktionstag der Seebrücke und deren Kampagne zur Rettung von Flüchtlingen, sondern bezogen auch klar Stellung gegen die sogenannten „Hygiene-Demos“.

Hier geht es zur Bildergalerie.

„Wir sehen hier mehr problematische Inhalte als sinnvolle und konstruktive Kritik an den bestehenden Corona-Maßnahmen“, sagen die Organisatoren. Auch gegen vermeintliche Verschwörungstheorien stellt sich die Gruppierung und warnt von einer Unterwanderung der Grundrechte-Demos durch Reichsbürger sowie Vertreter der AfD.

Einsatz für Recht und Freiheit

„Wer sich für Rechte und Freiheit einsetzt, sollte dies nicht nur für sich selbst tun, sondern für alle Menschen. Und das nicht nur im Zuge von vorübergehenden Einschränkungen während einer Pandemie“, forderten die Demo-Teilnehmer am Samstag mit Blick auf Freiheit, Grund- und Menschenrechte.

Lesen Sie auch
##alternative##
Trotz einiger Verbote

Demos gegen Corona-Politik in Berlin sorgen für Großeinsatz für Polizei

Lesen Sie dazu auch: Zweite Corona-Demo in Lindenberg stößt auf geringes Interesse